Fragen und Antworten rund um das Thema Messen

Hat mindestens 12 – 16mm Platz nach vorne – denn das ist der Wachstumsbereich, den der Kinderfuß beim Wachsen verbraucht

In der Breite sollte man darauf achten, dass der Schuh gut sitzt. Alles was über 4 mm zu breit ist, ist nicht optimal.

Selbst innerhalb einer Produktion eines Schuhmodels in einer Größe kommt es produktionsbedingt zu Abweichungen. In einem guten Kinderschuh steckt nun mal auch sehr viel Handarbeit bei der Herstellung – und das ist auch gut so! Aber nur echtes Nachmessen hilft Ihnen, den perfekten Schuh zu finden.

Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass sich ein Fuß unter Belastung durch Sehnen, Muskeln und dem Gewölbe im Fuß verlängert. Dies bedeutet, dass der Fuß in der Abrollbewegung um einige Millimeter „länger wird“. Weist der Schuh diesen Abrollraum nicht mehr auf, wird ein Kinderfuß bei jedem Schritt in der Abrollbewegung behindert und stößt mit den Zehen vorn im Schuh an.

Bei einem nicht verknöcherten, weichen Fuß kann dies auf Dauer zu Schäden führen.

Ein Fuß braucht Halt im Schuh. Viele von Ihnen haben bestimmt schon mal Badelatschen oder Flipflops getragen, die zu groß waren. Unsere Zehen versuchen sich instinktiv „festzukrallen“, um Halt zu finden. Das Gleiche macht auch ein Kinderfuß, der in einem zu großen Schuh steckt.

Ein weiteres Problem ist, dass die Ferse aus dem Schuh schlappen kann und damit ein Haglund Syndrom begünstigt werden kann.

Es ist toll, dass Sie sich Gedanken machen! Aber leider ist eine Pappschablone nicht das geeignete Instrument. Eine Pappschablone geht sehr leicht in einen zu großen Schuh – wie wollen Sie sicher den optimalen Platz erkennen?

Schön, dass Sie versuchen zu sehen, ob der Schuh passt. Jedoch ist die Innensohle leider nicht gut dafür geeignet. Wussten Sie, dass viele Hersteller aus Kostengründen für 2 – 4 Größen lediglich eine einzige Innensohle herstellen?

Wenn Sie das Glück haben, zu den lediglich 40% der Erwachsenen zu gehören, die noch gesunde Füße haben, so können wir Ihnen herzlich gratulieren!

Anhand der Tatsache, dass nahezu alle Kinder mit gesunden Füßen geboren werden, aber nur noch wenige Erwachsene dies von sich behaupten können, ist ein zuverlässiges Messsystem absolut wichtig. Es gibt sehr viele Erwachsene die z.B. einen Halux Valgus haben, der seinen Ursprung meist in der Kindheit fand. Knieprobleme, Rückenschmerzen, Hüftprobleme – wir laufen unser ganzen Leben auf unseren Füßen und daher sollten wir diesen viel mehr Aufmerksamkeit schenken.

Regelmäßig messen schützt die Kinderfüße vor nicht passenden Schuhen.

Fragen und Antworten zum Clevermess

Mit dem Clevermess Kids können Sie ab Größe 21 messen. Durch die mitgelieferte Verlängerung kann bis Größe 41 gemessen werden.

Nach der erfolgreichen Fußmessung blinkt das Display. Sollte der Clevermess dann im Schuh nicht piepen und weiterhin blinken, so ist der Schuh mehr als 20 mm zu groß, so dass eine Messung nicht möglich ist.
In diesem Fall auch den Schuh nicht kaufen bzw. tragen. 🙂

Nach der Fußmessung blinkt das Display und zeigt „21 und 80“ an.

Das hat nichts mit der gemessenen Fußgröße zu tun, sondern signalisiert Ihnen lediglich, dass das Gerät bereit ist zur Schuhmessung!
Die vorher gemessenen Fußwerte sind bereits im Gerät gespeichert.

Ja! Mit dem Clevermess können Sie jede Art von Kinderschuhen messen.

Bei Stiefeln empfiehlt es sich, diese möglichst weit zu öffnen, um besser das Gerät in den Schuh zu bekommen.

Es gibt ein paar hilfreiche Tipps, die die Anwendung des Clevermess einfacher machen.

  1. Befestigen Sie sich ein Band am hinteren Bereich des Geräts. Dazu einfach ein Band durch die zwei Öffnungen im Gehäuse fädeln und zu einer Schlaufe binden. So können Sie – besonders bei kleineren Schuhen – das Gerät einfacher in und aus dem Schuh bekommen.
  2. Nutzen Sie einen kleinen Schuhlöffel – bei vielen Schuhen (vor allem, wenn sie neu sind) ist die Ferse relativ fest, so dass der Clevermess mit einem Schuhlöffel leichter rein rutschen kann.
  3. Beim Einführen in den Schuh die beiden Seitenflügel etwas zusammendrücken, so dass sie nicht so viel Widerstand im Schuh haben. Dann am besten am dunkelgrauen Gehäuse fest nachschieben.
  4. Am besten geht der Clevermess wieder aus dem Schuh, wenn man ein Band befestigt hat (siehe Tipp 1) und auch beim Rausziehen von außen gegen die Seitenflügel drückt.

Ja, die jeweils letzte Messung kann jederzeit wieder abgerufen werden.

Dazu einfach zuhause einmal den Fuß messen in Länge und Breite.
Danach das Gerät einfach ausschalten.

Zum Abrufen des letzten gespeicherten Wertes GLEICHZEITIG die vordere Zunge voll eindrücken und das Gerät anschalten.

Dann zeigt Ihnen der Clevermess kurz die letzte gemessene Breite an und blinkt dann sofort, um Ihnen zu signalisieren, dass Sie direkt mit der Schuhmessung beginnen können.

Der Clevermess selbst speichert immer nur den letzten gemessenen Wert. Hier eine kleine Anleitung, wie Sie dennoch die Werte für mehrere Kinder „speichern“ können:

Um die gemessene Breite zu sehen, einfach nach der Fußmessung einmal den Clevermess ausschalten. Beim Einschalten gleichzeitig die vordere Zunge voll eindrücken. Dann erscheint zuerst „07“ und dann wird Ihnen kurz die vorher gemessene Breite in MM angezeigt (der obere Wert).

Das ist überhaupt kein Problem.
Bitte kontaktieren Sie einfach unseren Kundenservice per Mail

kundenservice@clevermess.de

Wir senden Ihnen kostenfrei das benötigte Ersatzteil zu.

Sie haben nach dem Kauf 24 Monate Gewährleistung auf den Clevermess.

Wir sind besonders stolz darauf, den Clevermess komplett als Produkt „Made in Germany“ bezeichnen zu können.
Die gesamte Produktion sowie die Montage finden in Bayern statt.

Hier finden Sie unsere Videos:

Die Anwendung

Weitere Videos finden Sie hier in Kürze. Einfach demnächst noch einmal vorbei schauen!

Back to Top
Select your currency
EUR Euro